Hilfsnavigation

LBZ-Logo
RWTH Logo

Zielgruppennavigation

Inhalt

Anleitung zum forschenden Lernen

Schüler_quer.jpg Link-Staatsexamen.jpg Zielgruppe des Seminars

Das Seminar richtet sich an Studierende im Hauptstudium, die in diesem Seminar einen Leistungsnachweis in Verbindung mit einer schulpraktischen Erkundungsphase von 4 Wochen erwerben möchten. Dieser Leistungsnachweis wird dann im Rahmen des Moduls 'Praxisstudien' als erziehungswissenschaftlicher Leistungsnachweis im Vertiefungsbereich des Moduls angerechnet.

Einordnung in den Studienkontext

Anknüpfend an Erfahrungen des orientierenden Schulpraktikums besteht die Aufgabenstellung wissenschaftsorientierter Praxisstudien im erziehungswissenschaftlichen Hauptstudium darin, die Fähigkeit, schulpraktische Problemstellungen vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Theorieangebote zu reflektieren, systematisch auszudifferenzieren. Zur Realisierung dieser Zielsetzung bietet das Lehrerbildungszentrum seit dem Wintersemester 1999/2000 in jedem Semester ein Seminar im Wahlpflichtbereich des erziehungswissenschaftlichen Hauptstudiums an, das schulpraktische Erkundungsprojekte unter dem Leitgedanken des forschenden Lernens vorbereitet. Forschendes Lernen wird dabei verstanden als ein Prozess, in dem Studierende theoriegeleitet Erkundungen im Handlungsfeld Schule planen und unter Beachtung des Respekts vor der nicht zu verdinglichenden Persönlichkeit aller Beteiligten methodisch reflektiert durchführen und auswerten.

Seminarinhalte

Zur Anleitung dieses Lernprozesses werden in dem Seminar zunächst methodische Leitlinien für Erkundungsprojekte erarbeitet, die an Grundaussagen der qualitativen Forschung ausgerichtet sind. Anschließend wird die inhaltliche Themenstellung des Projekts in Kleingruppen vorbereitet. Hierfür stehen verschiedene Themen zur Wahl, z.B. Jugendforschung, Lehrersein heute, methodische Aspekte der Unterrichtsgestaltung, die Bedeutung der Übung in der Schule etc. Aufgabenstellungen für die Kleingruppenarbeit sind die Bearbeitung von Basisliteratur zu dem gewählten Thema, die Festlegung einer präzisen Fragestellung für das Projekt, die Erstellung von Erkundungsmaterialien, insbesondere Interview- und Beobachtungsleitfäden, sowie die Entwicklung eines konkreten Handlungsplanes für den Aufenthalt in der Schule. Zum Anschluss dieser Arbeitsphase werden die geplanten Projekte im Plenum präsentiert und besprochen. Die konkrete Durchführung erfolgt während der vorlesungsfreien Zeit an Schulen der Aachener Region. Die Projektergebnisse werden in einer schriftlichen Ausarbeitung dargelegt und in einer gesonderten Blockveranstaltung vorgestellt bzw. in Einzelbesprechungen mit der Dozentin ausführlich diskutiert.

Ablauf des Praktikums

In Verbindung mit der Modularisierung des Lehramtsstudiums auf der Grundlage der Lehramtsprüfungsordnung von 2003 wurde das skizzierte Lehrangebot Bestandteil des insgesamt 6 SWS umfassenden Moduls "Forschendes lernen in der Erziehungswissenschaft". In dieser Funktion leitet das Seminar Studierende zur Durchführung und Auswertung eines 4 Wochen umfassenden schulischen Erkundungsprojektes mit erziehungswissenschaftlichem Schwerpunkt an. Das Erkundungsprojekt ist Bestandteil von während des Hauptstudiums zu absolvierenden 8-wöchigen Praxisstudien in der Schule, die mit erziehungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Aufgabenstellungen zu verknüpfen sind. Umfangreiche Hinweise zum Modul 'Praxisstudien', das nach neuer LPO im Hauptstudium in Verbindung mit schulischen Praktika im Umfang von insgesamt 8 Wochen zu studieren ist, finden Sie hier.



Abschlußinformationen