Hilfsnavigation

LBZ-Logo
RWTH Logo

Zielgruppennavigation

Kontakt

Vera Faust M.A.
Koordination Praxissemester
Tel.: +49 241 80-96434
faust@lbz.rwth-aachen.de
Sprechstunde nach Vereinbarung

Dipl.-Gyml. Judith Fränken
Beratung Master of Education
Tel.: +49 241 80-96432
E-Mail: fraenken@lbz.rwth-aachen.de
Sprechstunden siehe CAMPUS

Mischa Meier M.A.
Koordination und
Beratung Lehramt
Tel.: +49 241 80-96370
E-Mail: meier@lbz.rwth-aachen.de
Sprechstunden siehe CAMPUS

Inhalt

Dokumente Praxissemester

Rahmenbedingungen des Praxissemesters in NRW

Rahmenbedingungen des Praxissemester in der Ausbildungsregion Aachen

  • Kooperationsvereinbarung vom 15.12.2011
    Die Kooperationsvereinbarung regelt die Zusammenarbeit der RWTH Aachen mit den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Aachen, Jülich und Vettweiß auf Grundlage der strukturellen und inhaltlichen Rahmenkonzeption zur Ausgestaltung des Praxissemesters. Mit der Kooperationsvereinbarung soll langfristig eine intensive Zusammenarbeit sowie enge Abstimmung der Ausbildungsinhalte des Praxissemesters unter den Ausbildungsinstitutionen gewährleistet werden. Darüber hinaus regelt die Kooperationsvereinbarung die Beteiligung von Vertreter/inne/n der kooperierenden Institutionen an die Lehramtsausbildung an der RWTH Aachen betreffenden Ausschüssen und Gremien, wie z.B. dem Zentrumsrat.
  • Fächerumgreifendes Konzept für das Praxissemester an der RWTH Aachen
    Das fächerumgreifende Konzept für das Praxissemester beschreibt den Aufbau und die curriculare Verankerung des Praxissemesters an der RWTH Aachen. Darüber hinaus enthält das Konzept Beschreibungen der allgemeinen Strukturen des Praxissemesters, wie Verantwortungs-, Kooperations- oder Organisationsstruktur sowie Leitlinien für die fachspezifische inhaltliche und curriculare Ausgestaltung des Praxissemesters.
  • Fachumgreifende und fachbezogene Konzepte zum Praxissemester an der RWTH Aachen
    Neben dem fächerumgreifenden Konzept existieren fachspezifische Konzepte, die Erläuterungen zur konkreten Ausgestaltung und Umsetzung des Praxissemesters im jeweiligen Fach bezogen auf den Schulforschungsteil sowie den schulpraktischen Teil enthalten. Die Konzepte beschreiben die fachspezifischen Ziele, zentrale Lerninhalte der Vorbereitungs- und Begleitveranstaltungen, exemplarische Aufgabenstellungen für die Studien-/Unterrichtsprojekte sowie die Form der Modulabschlussprüfung für den Schulforschungsteil des Praxissemesters. Die fachspezifischen Konzepte sind Ergebnis einer intensiven Abstimmungs- und Zusammenarbeit von Vertreter/inne/n aller drei beteiligten Institutionen. Die fachspezfischen Konzepte werden auf den Homepages der einzelnen Fächern veröffentlicht.
     
  • Übergreifenden Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Lehramt an Berufskollegs
    Die übergreifende Prüfungsordnung für den lehramtsbezogenen Masterstudiengang an der RWTH Aachen enthält die fachübergreifenden sowie die fachunspezifischen Regelungen für alle Lehramtsfächer (Unterrichtsfach, berufliche Fachrichtung, Große berufliche Fachrichtung, Kleine berufliche Fachrichtung) sowie das bildungswissenschaftliche Studium und Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DSSZ). Diese Regelungen umfassen z.B. Aspekte wie Zugangsvoraussetzungen zum Studium, Fächer und Kombinationsmöglichkeiten für die beiden genannten Lehrämter, Regelstudienzeit, Studienumfang und Leistungspunkte, Prüfungsmodalitäten oder Bestimmungen für die Anrechnung von Studienzeiten, Studienleistungen und Prüfungsleistungen.
     
  • Fachspezifische Prüfungsordnungen
     
  • Gemeinsame Curricula der ZfsL Aachen, Jülich, Vettweiß für das Einführungsseminar im Praxissemester der RWTH Aachen
    Die Curricula für die Einführungs-/Begleitveranstaltungen der ZfsL mit den zentralen Ausbildungsinhalten des Faches orientieren sich an Handlungsfeldern und Praxissituationen.
     
  • Ordnung für das Praxissemester in dem Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Lehramt an Berufskollegs der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
    Die Ordnung für das Praxissemester an der RWTH Aachen enthält sämtliche formale und rechtliche Anforderungs- und Verfahrensregelungen für die standortspezifische Durchführung des Praxissemesters unter Berücksichtigung der generellen Rechtsgrundlagen (LABG 2009, LZV 2009, Rahmenkonzeption zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des Praxissemesters, Runderlass des MSW vom 28.06.2012 zu den Praxiselementen in lehramtsbezogenen Studiengängen). Die Ordnung regelt neben allgemeinen Aspekten wie Struktur und Dauer des Praxissemesters insbesondere Zugangsvoraussetzungen, die spezifischen Anforderungen des schulpraktischen Teils und des Schulforschungsteils, das Platzvergabeverfahren für die Praktikumsplatzverteilung, die Voraussetzungen für den ordnungsgemäßen Abschluss des Praxissemesters sowie Rechte und Pflichten der Studierenden während des Praxissemesters.
     
  • Praxissemesterkonzept Ausbildungsregion Aachen (Arbeitsstand Januar 2017)
    Dieser Leitfaden wurde von den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in der Ausbildungsregion Aachen für Praxissemesterstudierende entwickelt. Die Studierenden erhalten so eine Orientierung für die Umsetzung des schulpraktischen Teils des Praxissemesters sowie Informationen und Anregungen für Ihre konkrete Arbeit.

Dokumente zur Gestaltung des Praxissemester in der Ausbildungsregion Aachen

Plattform zur Vergabe von Praktikumsplätzen im Praxissemester (PVP)



Abschlußinformationen