Besuch der Lehramtsausbildung durch Herrn Staatssekretär Klaus Kaiser

  Gruppenbild beim Besuch des Staatssekretärs. Urheberrecht: © Andreas Schmitter

Der Parlamentarische Staatssekretär des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Klaus Kaiser, besuchte am 3. Februar 2022 zusammen mit ORR Britta Matsumoto die Lehramtsausbildung an der RWTH Aachen.

 

Im Rahmen seines Besuchs der RWTH Aachen University konnte Herr Staatssekretär Klaus Kaiser Einblicke in aktuelle Themen und Projekte der Lehrer*innenbildung nehmen. Bei seinem Besuch der lehramtsausbildenden Hochschulen in NRW bildete die RWTH Aachen University die letzte Station auf seinem Weg. Neben dem Rektor der RWTH Aachen University, Herrn Prof. Rüdiger, und dem Prorektor für Lehre, Herrn Prof. Krieg, war auch der Vorstand des Lehrerbildungszentrums sowie weitere Fachvertreterinnen und -vertreter anwesend, um mit den Gästen in den Dialog zu treten.

Mit den beiden Hands-On-Präsentationen zu den Projekten "InfoSphere" und "Stimmscreening" wurden Herrn Kaiser einleitend exemplarisch zwei Projekte vorgestellt, die das Lehramt an der RWTH Aachen in besonderer Weise auszeichnen: Das Stimmscreening sowie die damit einhergehenden Stimm-Workshops sind seit dem Wintersemester 2020/2021 für alle Lehramtsstudierenden der RWTH Aachen verpflichtender Bestandteil ihres Studiums, um sie frühzeitig auf die stimmlichen Anforderungen im Schulalltag vorzubereiten. Mit dem InfoSphere wurde ein Schülerlabor im Bereich der Informatik geschaffen, das Schülerinnen und Schüler einen fundierten Umgang mit informatischen Themen in unterschiedlichen Aufgaben- und Anwendungsbereichen vermittelt und gleichzeitig die Zusammenarbeit von Schule und Hochschule stärkt.

Die anschließenden Posterpräsentationen von Vertreter*innen aus den verschiedenen Fachrichtungen haben verdeutlicht, dass die lehramtsbezogenen Forderungen aus der Bildungspolitik bereits an der RWTH Aachen angekommen und durch eine fachübergreifende Zusammenarbeit der Vertreterinnen und Vertreter im Lehramt in Form von Lehrveranstaltungen und Projekten aufgegriffen und umgesetzt werden

Im Zuge der abschließenden Diskussionsrunde hatten die Anwesenden – darunter auch Vertreter*innen der Promovierenden in den Fachdidaktiken sowie der Studierenden – die Möglichkeit, mit Herrn Kaiser in den Austausch zu kommen. Den thematischen Schwerpunkt der Diskussion bildeten neben der Bewältigung anstehender Herausforderungen in der Lehramtsausbildung Fragen nach der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den Fachdidaktiken sowie Bildungswissenschaften.

Die Beteiligten nehmen die erkenntnisreichen Impulse des konstruktiven Austauschs mit und planen auch künftig wieder in den gemeinsamen Austausch zu treten.

14.02.2022

Besuch der Lehramtsausbildung durch Herrn Staatssekretär Klaus Kaiser