Netzwerk Vielfalt

21.04.2021, 18:00 – 20:00 Uhr

Das „Netzwerk Vielfalt“ am 21. April 2021 beschäftigt sich explizit mit dem Thema „Vorurteilsbewusste Bildung in der Schule/der Anti-Bias-Ansatz“. Der Ansatz geht von der Grundannahme aus, dass jeder Mensch Vorurteile hat, die ebenso wie das daraus resultierende Verhalten (bereits in der frühen Kindheit) erlernt werden. Vorurteile können nicht wieder „verlernt“ werden im eigentlichen Sinne, aber es können ein bewusster Umgang und daraus folgend alternative vorurteilsbewusste Verhaltensweisen entwickelt werden. Heutzutage geht es bei diesem diskriminierungs- und machtkritischen Praxiskonzept vor allem darum, vorurteilsbewusst mit Diversität und Unterschiedlichkeit auf der Grundlage von Gemeinsamkeiten umzugehen und aktiv an gesellschaftlicher Veränderung zu arbeiten.

Referent: Stephan Fürstenberg, Anti-Bias-Forum Freiburg

Ausführlichere Informationen zur Veranstaltungsreihe sowie zur Anmeldung finden Sie unter "Netzwerk Vielfalt".