Aachener Didaktiktag 2020

  Menschen sitzen auf dem Boden und arbeiten zusammen. Urheberrecht: iStock

"Bildung w ei t e r denken! Impulse für ein digital gestütztes Lehren und Lernen" lautete der Titel des diesjährigen Aachener Didaktiktages. Dieser fand am 12. und 13. November 2020 in Form einer Online-Tagung in ZOOM statt.

Kontakt

Jana Zimmermann © Urheberrecht: LBZ RWTH Aachen

Name

Jana Zimmermann

Fachdidaktikkoordination

Telefon

work
+49 241 80 96328

E-Mail

E-Mail
 

Bildung w e i t e r denken!
Impulse für ein digital gestütztes Lehren und Lernen

Seit Beginn der Corona-Krise im März 2020 haben sich die Anforderungen an das Lehren und Lernen rasanter verändert als je zuvor. Die Schulen wurden unmittelbar vor die Herausforderung gestellt, den Präsenzunterricht auf – oft digitalgestütztes – Distanzlernen umzustellen.

Unter dem Motto „Bildung weiter denken! – Impulse für ein digital gestütztes Lehren und Lernen“ fand vor diesem Hintergrund am 12. und 13. November 2020 – zum ersten Mal ausschließlich online – der sechste Aachener Didaktiktag statt. Rund 175 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Ausbildungsregion Aachen und weit darüber hinau nahmen im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung die verschiedenen digitalen Lehr- und Lernformate in den Blick. Gleichzeitig bot die Online-Tagung durch ihre Mischung aus fachspezifischen und fächerübergreifenden Workshops sowie der Keynote von Axel Krommer Diskussionsraum für die Frage, welche Veränderungen langfristig zu einer zeitgemäßen Bildung aller Schülerinnen und Schüler beitragen können.

Keynote: "Vom Notfallunterricht zu zeitgemäßer Bildung.
Oder: Was wir aus der Corona-Krise lernen können."

Die Corona-Krise hat unter anderem gezeigt, wie sehr das Bildungssystem auf dem Fundament der Präsenzlehre ruht und wie schwierig es ist, Lernprozesse zu gestalten, wenn dieses Fundament teilweise oder sogar vollständig wegbricht. Im Vortrag sollen diese Schwierigkeiten als Ausgangspunkt für medientheoretisch-pädagogische Reflexionen genutzt werden, um zu beleuchten, wie zeitgemäßes Lernen im Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht aussehen kann.

Axel Krommer ist Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, hält Vorträge im In- und Ausland und bloggt unter https://axelkrommer.com.

 
Keynote: Aachener Didaktiktag 2020