Netzwerk Vielfalt

  Besprechungsraum des Lehrerbildungszentrums an der RWTH Aachen. Urheberrecht: © LBZ RWTH Aachen

"Netzwerk Vielfalt" ist ein Veranstaltungsformat, das vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Aachen und der AG Inklusionsorientierung des FachdidaktikForums an der RWTH Aachen organisiert wird. Es richtet sich an alle Interessierten, die im Kontext des eigenen Unterrichts und/oder in der Bildung angehender Lehrkräfte mit Vielfalt und Heterogenität von Schülerinnen und Schülern in Berührung kommen.

Kontakt

Name

Cornelia Dieckmann

Koordination Fachdidaktik

Telefon

work
+49 241 80 96328

E-Mail

E-Mail
 

Zweimal im Semester bietet die Veranstaltung Vertreterinnen und Vertretern von Schule, Hochschule und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Gelegenheit und Raum für eine institutionsübergreifende und themenspezifische Auseinandersetzung zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Besonders herzlich eingeladen sind auch Lehramtsstudierende, Praxissemestler*innen sowie Lehramtsanwärter*innen.

Anstehende Veranstaltungen

  • 1. Juni 2022, 18 – 20 Uhr: Sport und Inklusion (Niklas Scholz, Landesreferent Schwimmverband NRW)


    Warum ist Vielfalt eine Chance? Was genau bedeutet „Teilhabe“? Und was bedeutet eigentlich Inklusion im Sport?

    Dies sind Fragen, die sich Dozierende und Studierende an Universitäten, Lehrkräfte an Schu-len und Trainer*innen in Sportvereinen oftmals gleichermaßen stellen (müssen). Das Netzwerk Vielfalt möchte gemeinsam mit allen Teilnehmenden im Rahmen der Veranstaltung am 01.06.2022 versuchen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Inklusion im Sport stellt Menschen in den Mittelpunkt, die Wissen, Sensibilität und letztlich vor allem Handlungssicherheit benötigen, um auf sehr verschiedene Personen in unterschiedlichen Situationen eingehen zu können. Ein inklusiver Ansatz im Sport setzt die Bereitschaft voraus, voneinander und miteinander zu lernen. Wir alle haben unterschiedliche Merkmale, Fähigkeiten, Erfahrungen und genau darin steckt ein enormes Potenzial. Denn für ein gemeinsames Sporttreiben mit anderen Menschen bedeutet Vielfalt vor allem eines: Chancen!

    Niklas Scholz ist als Referent für Qualifizierung und Wissenschaft für den Schwimmverband NRW tätig. Im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit als Fachkraft „Integration durch Sport“, sowie als zertifizierter Trainer und Haltungscoach in der Erwachsenenbildung, konnte er Teilnehmer*innen für die Themen Integration und Inklusion im Sport begeistern. Durch seine Workshops und Trainings möchte er Lehrkräften und Trainer*innen zeigen, wie individuelle Voraussetzungen einzelner Teilnehmer*innen in Übungs-, Trainings- und Lerngruppen berücksichtigt werden können, um eine umfassende und selbstbestimmte Teilhabe zu ermöglichen. Für ihn ist Inklusion im Sport eine Chance, die nur durch gelebte Praxis genutzt werden kann.

Vergangene Veranstaltungen

  • 6. April 2022, 18 – 20 Uhr: Rassismuserfahrung von Lehrkräften im Schulalltag (Dr. Janina Vernal Schmidt, Dhana Indlekofer (Universität Hildesheim) & das Netzwerk DiversiTeach)

Hintergrund

Vielfalt und Heterogenität sind längst zur Normalität im Schulalltag geworden, doch stellen sie junge wie erfahrene Lehrkräfte immer wieder vor neue Herausforderungen. Ein professioneller Umgang mit Heterogenität setzt voraus, auf diese zunächst einmal grundlagentheoretisch, konzeptionell und nicht zuletzt habituell vorbereitet zu sein. Erst dann können – ganz im Sinne des ‚didaktischen Dreiecks‘ – Handlungsoptionen erwogen und professionell umgesetzt werden.

Die Hochschule steht der Herausforderung gegenüber, angehenden Lehrkräften eine wissenschaftliche Perspektive auf Inklusion zu vermitteln und sie gleichzeitig auf Basis aktueller Forschungsergebnisse mit relevanten Kenntnissen und Methoden auszustatten, die sie in der Praxis für einen professionellen Umgang mit Heterogenität benötigen. Um in diesem Rahmen aktuelle Handlungsprobleme und Bedarfe in Hinblick auf die Ausbildung angehender Lehrkräfte sichtbar zu machen, ist die Auseinandersetzung mit der schulpraktischen Perspektive unabdingbar. Ziel dieses Formats ist daher ein Austausch auf Augenhöhe, der langfristig dazu beitragen kann, eine adäquate theoretische und praktische Ausbildung angehender Lehrkräfte zu gestalten und gleichzeitig neue Entwicklungen aus Forschung und Wissenschaft in die Schulpraxis einzuspeisen und dort sinnvoll zu nutzen.

  Logo des Kommunalen Integrationszentrums und des FachdidaktikForums am LBZ Urheberrecht: © LBZ RWTH Aachen