Modulbausteine

  Die Lehrkraft erklärt ihrer Schülerin das Stimmband Urheberrecht: Alexandra Roth

Um Lehramtsstudierende noch besser auf den Lehrerberuf vorzubereiten, müssen ab dem Wintersemester 2020/2021 drei nicht-kreditierte Modulbausteine von den Studierenden bis zur Anmeldung der Masterarbeit erfolgreich absolviert werden. 

 

Welche Modulsbausteine müssen absolviert werden?

Deutsch-Assessment

Das Deutsch-Assessment dient der fundierten Erhebung sprachformaler Kenntnisse des Deutschen und ermöglicht eine differenzierte Beurteilung grundlegender schriftsprachlicher Kompetenzen in den Kategorien Laut-Buchstaben-Zuordnung, Groß- und Kleinschreibung, Getrennt-und Zusammenschreibung, Fremdwortschreibung und Kommasetzung. Mit dem Prüfungsergebnis erhalten Studierende ein individuelles Leistungsprofil ihrer orthografischen Fähigkeiten, die im Bedarfsfall durch ein systematisch auf die überprüften Kategorien zugeschnittenes und zielgruppenspezifisches modulares Schulungsangebot in Form von Workshops und Online-Kursen verbessert werden können. Für Studierende, die ihre Leistungen in einem geschützten Rahmen besprechen und verbessern möchten, ist auf Anfrage zudem ein individuelles Coaching möglich.
Der nächste Termin findet am 26.04.2021 statt, alle weiteren Termine werden zu Beginn jedes Semesters in RWTH Online bekannt gegeben. Bitte beachten Sie die Fristen für die Anmeldung von Prüfungsleistungen. Weitere Informationen finden Sie hier
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Beckers

Stimmscreening

Im Stimmscreening wird in Einzelsitzung ein Stimmprotokoll (computergestützte und standardisierte Analyse der Stimme zur Bestimmung u. a. von Atemökonomie, Sprech-stimmlage, Stimmqualität, Stimmumfang und niedrigster Lautstärke) erstellt und individuell ausgewertet. Fakultativ kann auf Wunsch des/der Studierenden zusätzlich ein Stimmbelastungstest durchgeführt werden.Sofern Studierende im Rahmen des Stimmscreenings einen Dysphonia Severity Index-Wert unter 5,0 erreichen, ist für die Zulassung zur Masterarbeit die Teilnahme an einem stimmprophylaktischen Seminar nachzuweisen. Studierende mit einem DSI-Wert von über 5,0 können das Übungsangebot freiwillig nutzen. In der Übung werden in Kleingruppen oder Einzelarbeit Grundlagen der Sprecherziehung und Stimmbildung theoretisch erarbeitet und praktisch vermittelt. Befundorientiert werden funktionelle Übungseinheiten u. a. zur physiologischen Körperhaltung und Stimmbildung, zu Atmung, Stimmresonanz, -lockerung und -kräftigung, zur Artikulation und Stimmhygiene erprobt und eingeübt. Im Nachhinein findet ein erneutes Stimmscreening zur Erfolgskontrolle nach Intervention statt. Weitere Informationen finden Sie hier

Falls Sie das Stimmscreening bereits absolviert haben, können Sie es sich anerkennen lassen.

Die "Corona"-Pandemie und die daraus resultierenden potenziellen Einschränkungen im Lehrbetrieb an der RWTH können Auswirkungen auf die Absolvierung des Modulbaustein Stimmscreening im Lehramtsstudium haben. Vor diesem Hintergrund beschließt der Prüfungsausschuss Lehramt der Philosophischen Fakultät die folgenden Regelungen:

Im Einzelfall kann unter folgenden Bedingungen die Absolvierung des „Modulbaustein Stimmscreening“ erlassen werden:

  • Studierende haben sich in ein höheres Fachsemester eingeschrieben und planen ihr Masterstudium im Sommersemester 2021 abzuschließen.
  • Studierende befinden sich im Praxissemesterstudienjahr.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Studierende das Stimmscreening zeitgleich zum schulpraktischen Teil absolvieren.
  • Das Absolvieren dieser Kurse ist auch im Sommersemester 2021 nicht möglich und verzögert sich über das Sommersemester 2021 hinaus.

Aus den oben genannten Umständen ergibt sich ohne Verschulden der Studierenden eine Studienzeitverzögerung. Eine Freistellung vom Modulbaustein Stimmscreening kann unter den oben genannten Bedingungen formlos beim Prüfungsausschuss Lehramt beantragt werden.

Wissenschaftliche Integrität

Grundlage einer wissenschaftlichen Tätigkeit ist die Ehrlichkeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gegenüber sich selbst und anderen. Diese ist sowohl ethische Norm als auch Grundlage der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis. Geltung und Anwendung dieser Regeln in der Praxis zu sichern ist eine somit eine Kernaufgabe von Wissenschaft und Hochschule.
Im Rahmen des MOOCs „Wissenschaftliche Integrität“ werden fächerübergreifend relevante Themen im Hinblick auf eine gute wissenschaftliche Praxis vorgestellt. Dabei werden ausgehend von der Definition und der Grundsätze wissenschaftlicher Integrität Aspekte wie Redlichkeit, Kriterien der Forschung und Gütekriterien guter wissenschaftlicher Forschung, Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis, wissenschaftliches Fehlverhalten, Forschungsethik, Betreuungsverantwortung sowie Diversität in der Wissenschaft erläutert. Weitere Informationen finden Sie hier

Die Prüfung „Wissenschaftliche Integrität“ wird zweimal im Semester über sogenannte Hausübungen via Dynexite angeboten. Die Termine für das Wintersemester werden i.d.R. Ende November bzw. Anfang Dezember sowie Mitte bis Ende Januar angeboten. Im Sommersemester liegen diese auf Mitte Juni und Ende Juli.

Termine für das Wintersemester 2020/2021:

Di, 01. Dezember 2020, 15 Uhr

Mi, 27. Januar 2020, 11 Uhr

Der Modulbaustein wird über einen wiederkehrenden RWTHmoodle Lernraum angeboten. Alle Inhalte (Folien, Videos, Literatur) sind sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch enthalten. Die Anmeldung erfolgt über die zugehörige RWTHonline Lehrveranstaltung.

Der Online-Kurs „Wissenschaftliche Integrität“ findet erstmals im Wintersemester 2020/21 statt und wird ab dem 26.10.2020 zur Verfügung stehen. Hier finden Sie eine Kursübersicht.

Bis wann müssen die Modulbausteine absolviert werden und ist ein Vorzug dieser möglich?

Bis zur Anmeldung der Masterarbeit müssen alle drei Modulbausteine erfolgreich absolviert werden. Es erfolgt weder eine Benotung noch eine Kreditierung der Bausteine und eine Wiederholung dieser ist beliebig oft möglich. Unabhängig davon, ob Sie bereits 120 LP für den Mastervorzug erbracht haben, können die Modulbausteine bereits im Bachelor absolviert werden.

Von wem müssen die Modulbausteine absolviert werden?

Alle drei Bausteine müssen von den Studierenden bis zur Anmeldung der Masterarbeit erfolgreich absolviert werden, die sich ab dem Wintersemester 2020/2021 in den Master of Education einschreiben. Falls Sie im Rahmen eines anderen Studiums bereits eine Abschlussarbeit geschrieben haben und Ihnen diese für den Master of Education anerkannt wurde, ist das Absolvieren der drei Modulbausteine nicht obligatorisch, sondern fakultativ. Auch in diesem Fall empfehlen wir Ihnen, die Weiterbildungsangebote zu nutzen, da sie darüber wichtige Kompetenzen für die spätere Lehrtätigkeit überprüfen und verbessern können.

Wie erfolgt die anmelden?

Die Modulbausteine wurden in RWTHonline jeweils in die Studienübersicht (Curriculum Support) der jeweiligen Unterrichtsfächer hinzugefügt. Als Studierende im Bachelorstudium werden Ihnen diese unter dem Regelknoten „Mastervorzug“ o.ä. angezeigt.