Fördermöglichkeiten für Lehramtsstudierende

  Vier Studentinnen gucken in einen Ordner. Urheberrecht: © Peter Winandy

Sie suchen nach Unterstützungsmöglichkeiten für Ihr Lehramtsstudium oder planen einen Auslandsaufenthalt? Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung von Stipendien- und Austauschprogrammen, die sich speziell an Lehramtsstudierende richten.

Kontakt

Jenna Strzykala

Name

Jenna Strzykala

Internationalisierung in der Lehramtsausbildung

Telefon

work
+49 241 80 96479

E-Mail

E-Mail
 

Nationale Stipendien

Studienkolleg

Die Stiftung der deutschen Wirtschaft unterstützt mit ihrem Programm „Studienkolleg“ gezielt Lehramtsstudierende. In diesem Programm werden Studierende einkommensabhängig mit bis zu 744 € monatlich und einer Studienkostenpauschale von 300 € gefördert. Außerdem gibt es die Möglichkeit an regelmäßigen Seminaren und Hospitationen an zukunftsweisenden Schulen teilzunehmen. Das Studienkolleg ist auch mit einer Regionalgruppe in Aachen organisiert.

https://www.sdw.org

Cusanuswerk

Das Cusanuswerk bietet ein Stipendienprogramm an, welches sich besonders an Studierende des Faches Katholische Religionslehre richtet. Finanziell werden die Studierende einkommensabhängig mit bis zu 744 € monatlich und einer zusätzlichen Sachkostenpauschale von 300 € gefördert. Außerdem werden im Rahmen des Stipendienprogrammes Seminare, Workshops und Besinnungstage angeboten.

https://www.cusanuswerk.de

Internationale Mobilitätsprogramme mit Förderung: Fächerübergreifend

Lehramt.International

Der DAAD unterstützt innerhalb von zwei Förderlinien Lehramtsstudierende bzw. Absolvent*innen finanziell bei selbstorganisierten Schulpraktika im Ausland. Das Stipendienprogramm richtet sich besonders an Studierende von nicht fremdsprachlichen Unterrichtsfächern.

  • Mit der Förderlinie 1 werden Schulpraktika während des Studiums unterstützt. Ausführliche Informationen zur Förderlinie 1 sind auf der Homepage des DAAD zu entnehmen.
  • Mit der Förderlinie 2 werden Schulpraktika nach dem Abschluss unterstützt. Ausführliche Informationen zur Förderlinie 2 sind auf der Homepage des DAAD zu entnehmen.

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) bietet Studierenden die Möglichkeit, mit einem Stipendium an Schulen im Ausland im Deutschunterricht zu assistieren. Mit dem Programm für Fremdsprachenassistenz (FSA) können Lehramtsstudierende (sowie je nach Zielstaat und Einrichtung des Einsatzes auch Studierende anderer Fachrichtungen) für fünf bis 11 Monate ein bezahltes Unterrichtspraktikum im Ausland absolvieren. Ein Einsatz als FSA ist in den folgenden Ländern möglich: Australien, Belgien, Frankreich, Republik Irland, Italien, Kanada (anglophon und frankophon), Neuseeland, Norwegen, Schweiz (frankophon), Spanien, USA, Vereinigtes Königreich. Zur Finanzierung wird durch das Gastland ein monatlicher Unterhaltzuschuss gezahlt.

https://www.kmk-pad.org

SCHULWÄRTS!

Das Goethe-Institut vermittelt und fördert mit dessen Programm „SCHULWÄRTS!“ Auslandspraktika für Lehramtsstudierende an vom Goethe-Institut betreuten Schulen. Finanziell werden Studierende durch eine Einmalzahlung von 1.000 € und einer Nebenkostenpauschale von 125 € pro Praktikumswoche unterstützt. Außerdem werden Studierende an jeder Gastschule durch das SCHULWÄRTS!-Team individuell betreut.

https://www.goethe.de

Internationale Mobilitätsprogramme ohne Förderung: Fächerübergreifend

easyGo-easyCome

Das Austauschprogramm easyGo-easyCome bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, ein Praktikum an einer Bildungseinrichtung im Ausland zu absolvieren. Die Zielländer liegen in Afrika, Asien und Südamerika. Studierende werden durch easyGo-easyCome unter anderem bei der Vermittlung des Praktikumsplatzes, der Unterkunft, dem Flughafentransfer und einem Beratungslehrer vor Ort unterstützt.

http://www.easygo-easycome.org

PASCH-Initiative

Die PASCH-Initiative ist ein durch das Auswärtige Amt organisiertes, weltweit umspannendes Netzwerk von Schulen mit dem Ziel, einen Deutschunterricht einzuführen und zu fördern. An diesen Schulen bietet es sich an, ein Schulpraktikum im Ausland zu absolvieren. Ein Praktikum an einer PASCH Schule kann durch die Stipendienprogramme Lehramt.International, SCHULWÄRTS! und dem Pädagogischen Auslandsdienst gefördert werden.

https://www.pasch-net.de

Internationale Mobilitätsprogramme mit Vergütung: Fachspezifisch

German Teaching Assistant (Studienfach Englisch)

Für Englisch Lehramtsstudierende gibt es die Möglichkeit, als German Language Teaching Assistant an einer amerikanischen Hochschule für neun Monate zu arbeiten. Im Rahmen des Projekts steht den Teaching Assistant eine kostenfreie Unterkunft der Universität zu Verfügung sowie eine freie Verpflegung auf dem Campus. Außerdem wird eine Nebenkostenpauschale von 300 € gezahlt.

https://www.fulbright.de

Native Speaker Teaching Assistant German (Studienfach Englisch)

Das Albion College im US-Bundesstaat Michigan schreibt jedes Jahr eine Stelle als native speaker teaching assistant for German (NSTA) mit einer Wochenarbeitszeit von 15 bis 20 Stunden am Modern Languages and Cultures Department aus. Der Aufenthalt erstreckt sich über ein akademisches Jahr (August bis Mai) und beinhaltet kostenlos Kost und Logis, eine Krankenversicherung, ein US-Visum, die Studiengebühren als Gasthörer*in für zwei Kurse pro Semester sowie eine monatliche Aufwandsentschädgigung von 500$.

https://www.albion.edu

Reine Förderprogramme / Auslandsstipendien

Erasmus+ Studienaufenthalt

Erasmus ist ein durch die Europäischen Union koordiniertes und finanziertes Austauschprogramm. Der Studienaufenthalt an einer Hochschule im Ausland wird sowohl finanziell als auch beratend durch die Universitäten unterstützt. Ausführliche Informationen zum Ablauf eines Erasmussemester an der RWTH finden sich unter folgendem Link: https://www.rwth-aachen.de

Erasmus+ Praktikum

Auch für freiwillige und verpflichtenden Praktika (ab 60 Tagen) im Rahmen des Lehramtsstudiums bietet Erasmus+ Fördermöglichkeiten: https://www.rwth-aachen.de
Unter https://erasmusintern.org findet sich die Erasmus Praktikumsbörse.

Folgende Zielgruppen können zusätzlich zur Erasmus+ Förderung eine Sonderförderung beantragen:

  • Studierende mit Kind bzw. Kindern
  • Studierende mit Behinderung (ab GdB 20)
  • Studierende mit schwerer chronischer Erkrankung
  • Erstakademiker*innen
  • erwerbstätige Studierende

Promos

Promos ist ein Stipendienprogramm des DAAD zur Förderung von Auslandsmobilitäten (Studien-, Forschungs- und Praktikumsaufenthalte) außerhalb des Erasmusraumes. Die Stipendiendauer beträgt zwischen einem und sechs Monaten. Ausführliche Informationen zu einem Promos Stipendium an der RWTH finden sich unter folgendem Link: https://www.rwth-aachen.de
Die Praktikumsvermittlung des DAAD bündelt mögliche Praktikumsangebote.

Weitere Hinweise

Studieren weltweit - ERLEBE ES!

Von der Zielgruppe für die Zielgruppe, das ist die Idee hinter der Kampagne „studieren weltweit – ERLEBE ES!“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Studierende, die gerade einen Auslandsaufenthalt (Studium, Praktikum, Sprachkurs) machen, berichten auf studieren-weltweit.de als Correspondents in persönlichen Blog-Beiträgen und in den sozialen Netzwerken von ihren Erfahrungen und Erlebnissen.

https://www.studieren-weltweit.de/

ERLEBE ES - Das Magazin für Auslandsaufenthalte

Universitäre Praxiselemente im Ausland

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum sowie das Berufsfeldpraktikum können nach vorheriger Rücksprache mit dem Praktikumsmanager des LBZ auch im Ausland absolviert werden. Für das Praxissemester an der RWTH besteht diese Möglichkeit derzeit nicht.

Deutsche Schulen im Ausland

Eine Auflistung der deutschen Auslandsschulen mit Informationen zu möglichen Praktika finden sich unter folgendem Link: https://www.lehrer-weltweit.de

Auslands-BAföG

Das Auslands-BAföG kann unabhängig davon, ob man Inlands-BAföG erhält, zur Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes beantragt werden.

Fachstudienberatung

Für ein Auslandssemester an einer anderen Universität ist ein Gespräch mit der jeweils zuständigen Fachstudienberatung zu empfehlen. Fragen der Anrechenbarkeit, der zeitlich empfehlenswerten Korridore sowie möglicher bestehender Auslandskontakte können an dieser Stelle geklärt werden.

International Office

Bei Interesse an einem Auslandssemester sollte ebenfalls das International Office der RWTH zur Beratung kontaktiert werden. Dort erhalten Sie nützliche Hinweise auf formaler Ebene.

Nothilfe

Im AStA findet die Beratung zu dem sogenannten Sozialdarlehen statt. Dies kann in Fällen vergeben werden, in denen Studierende unvorhersehbar und unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten. Die Darlehen lassen sich in kurzfristige und in langfristige Darlehen unterteilen.

Liste der Begabtenförderungswerke (nicht lehramtsspezifisch)